Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (2024)

Senua's Saga: Hellblade II

Der gruseligste Walking-Simulator

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (1)

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält IGN Deutschland je nach Anbieter eine Provision. Auf den Verkaufspreis hat dies keine Auswirkung.

bySascha Penzhorn

Gesendet 21. Mai 2024 10:00

Sieben Stunden. Nach ziemlich genau sieben Stunden war ich mit meinem ersten Durchlauf von Senua's Saga: Hellblade II fertig. Schwierigkeitsgrad "dynamisch", irgendwas um die drei Tode, das Gameplay über weite Strecken eigentlich ein Witz oder auch mal kaum vorhanden. Das mag jetzt wie der Anfang für einen Verriss klingen. In Wahrheit kann ich mich nicht daran erinnern, wann mich ein Spiel zu letzt dermaßen tief beeindruckt hat - wieder und wieder. Die tolle Grafik mit umwerfenden Effekten, die ich so teils noch nie in einem Spiel erlebt habe. Die hervorragende Performance aller Darsteller im Spiel, allen voran die fabelhafte Melina Jürgens als die namensgebende Senua. Die oft unheimliche, stark emotionale und sehr bewegende Story. Als Fan des ersten Teils hat mir dieses Spiel hervorragend gefallen, trotz einiger Schwächen.

Falls ihr mit Hellblade bislang nicht in Kontakt gekommen seid, müsst ihr wissen, dass sich dieses Spiel um die Effekte von und den Umgang mit Psychosen dreht, Vergangenheitsbewältigung, Ängsten. Psychologischer Horror, scheinbar übernatürliche Ereignisse, bei denen ihr oft nicht sicher sein könnt, ob sich diese gerade in der Realität oder in der Vorstellung der Protagonistin so abspielen. Die Handlung steht im Vordergrund, das Gameplay ist vergleichsweise seicht. Ihr sammelt keine Ausrüstung oder Erfahrungspunkte, viele Auseinandersetzungen sind symbolischer Natur. Das müsst ihr wissen, bevor ihr euch auf dieses Spiel einlasst. Hellblade II ist, genau wie sein Vorgänger, ein sehr gutes Spiel, aber eben auch ein Nischentitel, der nicht für jeden Spielertyp geeignet ist.

Direkte Fortsetzung

Hellblade II knüpft an die Handlung des ersten Teils an. Zu Spielbeginn bekommt ihr eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse des ersten Teils. Titelheldin Senua hat die Hölle hinter sich gelassen und kehrt zurück nach Midgard, also das Reich der Menschen. Dort überfallen kriegerische Sklaventreiber friedliche Dörfer und verschleppen dort alles, was sie nicht direkt plattwalzen. Ihr stellt euch den Fieslingen in die Quere und erfahrt im Verlauf der Story den Grund für diese Entführungen. Das ist aber nur ein Teil der Geschichte. Senuas dunkle Vergangenheit folgt ihr nämlich nach Midgard und macht sich in Form von Dämonen, Stimmen und anderen Wahnvorstellungen bemerkbar.

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (3)

Die Stimmen begleiten euch durch das gesamte Spiel und kommentieren jedes Ereignis, jeden Kampf, lassen euch Senuas Ängste, Selbstzweifel, aber auch Hoffnungen spüren. Sie sprechen oft wirr durcheinander, mal flüstern sie, dann folgt Geschrei, beispielsweise, wenn ihr auf zwielichtige Charaktere trefft. "Er kann uns helfen, vertrau' ihm!" "Nein, er lockt uns in eine Falle. Senua wird sterben!" "Das war so dumm! Wieso haben wir ihn nicht umgebracht? Dumm! DUMM!" Senuas innere Stimmen lassen euch wissen, was in ihr vorgeht, sorgen dabei aber auch für ein durchgehend beklemmendes Gefühl, machen euch pausenlos jeder Gefahr bewusst. Spielt dieses Spiel unbedingt mit Kopfhörern!

Tolle Weggefährten

Anders als im Vorgänger seid ihr diesmal nicht pausenlos allein unterwegs. Im Verlauf der Geschichte sammelt ihr eine Handvoll Begleiter auf, die alle ihre eigenen Geschichten haben und von denen mir einer mit der Zeit ganz besonders and Herz gewachsen ist. Liebend gerne würde ich weiter ins Detail gehen, wenn ich dürfte! Genau wie Protagonistin Senua sind die Begleiter meisterhaft von ihren Darstellern gespielt und durch atemberaubend realistische Gesichtsanimationen zum Leben erweckt. Gemeinsam wandert ihr durch umwerfend schöne Landschaften, die Entwickler Ninja Theory in Island aufgenommen und über Photogrammetrie ins Spiel integriert hat. Screenshots werden diesem Spiel ebenso wenig gerecht wie komprimierte YouTube-Videos. Dieses Spiel müsst ihr erlebt haben!

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (4)

Ich kann überhaupt nicht genug betonen, wie wahnsinnig toll dieses Spiel aussieht! Vor allem gehört es aber zu den wenigen Spielen, die auf Unreal Engine 5 setzen und im Test keine Aussetzer in der Performance, Abstürze oder ähnliche nervige Probleme aufweisen. Meine Testversion auf Steam lief ohne Aussetzer auf meiner inzwischen etwas betagten RTX 3080, auch ohne dazugehörigen Game-Ready-Treiber, denn der existierte zum Testzeitpunkt noch nicht. Auch unsere Xbox-Version lief butterweich und technisch sauber.

Damit trotz der grandiosen Optik alles so prima läuft, hat Ninja Theory natürlich ziemlich getrickst, was zu gewissen Abstrichen beim Gameplay führt. So macht ihr im Spiel immer wieder mal nicht viel mehr, als den Analog-Stick (oder die W-Taste) zu halten, während ihr im sehr gemächlichen Tempo durch die Landschaft spaziert und einer Unterhaltung lauscht.

Seichtes Gameplay

Mit seinen bezaubernden Umgebungen präsentiert euch Hellblade II gerne immer wieder mal weites Land, die begehbaren Pfade sind aber sehr eingeengt und schlauchig. Hier und da gibt es abseits des Weges mal etwas versteckte Lore für Entdecker und Komplettierer, davon abgesehen sind die Levels aber sehr linear. Eine große, offene Spielwelt solltet ihr hier darum nicht erwarten. Auch die Kämpfe bieten mehr Show als wirkliche Substanz. Alles ist wahnsinnig spektakulär animiert, ihr kämpft aber niemals gegen mehr als einen Widersacher gleichzeitig und spielmechanisch sind diese Duelle nicht viel anspruchsvoller als ein Quicktime-Event.

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (5)

Zwischendurch gibt es auch immer wieder mal Puzzles wie die Runenrätsel im Vorgänger, bei denen ihr Objekte in eurer Umgebung sucht, die aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet Runen darstellen. Manchmal manipuliert ihr auch die Spielwelt, indem ihr über magische Objekte Plattformen und Hindernisse auftauchen oder verschwinden lasst, um an sonst unerreichbare Stellen zu gelangen. Nichts davon ist furchtbar schwierig, besonders Veteranen aus dem ersten Teil sollten hier ohne größere Anstrengung durchkommen.

Starkes Ende

Wie gerne würde ich mich jetzt detailliert über bestimmte Figuren und deren Entwicklung äußern, über ein paar ganz besondere Gegner im Spiel und wofür diese stehen! Über Symbolik, Schockmomente und Wendungen in der Geschichte. Geht ohne Spoiler nur leider überhaupt nicht, weshalb ich mich darauf beschränken muss, dass sich das Spiel absolut für seine tolle Geschichte lohnt. Das emotionale Ende fühlte sich ungemein befriedigend an und wird mir noch für lange Zeit im Gedächtnis bleiben. Zur Belohnung dürft ihr im Anschluss einen weiteren Durchlauf starten, der dann weitere Erzählstimmen hinzufügt, um mehr über die Perspektive von Senuas Gefährten zu erfahren. Das ändert zwar nichts am Gameplay, aber ihr erfahrt mehr darüber, wie eure Begleiter ihr Abenteuer erlebt haben.

Falls ihr das Spiel zu 100 Prozent komplettieren möchtet und im ersten Durchlauf versteckte Runen übersehen habt, dürft ihr jedes erledigte Kapitel von Hellblade II auch noch mal direkt anwählen und müsst nicht immer wieder von vorn anfangen. Das ist schon deswegen praktisch, weil das Spiel regelmäßig automatisch speichert und ihr keine manuellen Savegames anlegen oder laden dürft.

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (6)

Fazit

Senua's Saga: Hellblade II erzählt eine spektakulär insenzierte Geschichte mit unglaublich lebensecht dargestellten Charakteren und Gesichtsanimationen. Dazu gibt es atemberaubende Landschaften und umwerfende grafische Effekte. Senuas innere Stimmen und Wahnvorstellungen erzeugen eine beklemmende Stimmung und psychologischen Horror. Die Handlung ist emotional und mitreißend, Senuas Gefährten ein tolles neues Feature im Vergleich zum ersten Teil. Fans von Nonstop-Action werden hier jedoch nicht bedient. Hellblade II wird immer wieder zum Walking Simulator, Kämpfe sind sehenswert animiert aber spielen sich sehr simpel, der begehbare Teil der Spielwelt ist oft stark eingeengt und die Puzzles sind relativ easy. Hellblade II ist wie sein Vorgänger ein wunderbares Spiel, das nicht für die breite Masse gedacht ist.

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält IGN Deutschland je nach Anbieter eine Provision. Auf den Verkaufspreis hat dies keine Auswirkung.

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip

Sehr gut

Beklemmendes Abenteuer mit atemberaubender Grafik und toller Geschichte, die über vergleichsweise seichtes Gameplay hinwegtröstet.

bySascha Penzhorn

Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (8)

Mehr zum Thema:

1Monat, 2Wochen Comments Ninja Theory - Hellblade-Studios nächster Titel schon gesichert

5Monate, 2Wochen Comments Senua's Saga: Hellblade 2 erscheint nur digital

5Monate, 2Wochen Comments Senua's Saga: Hellblade 2 - Xbox Developer Direct Screenshots
Senua's Saga: Hellblade II - Mitreißender Höllentrip (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Arline Emard IV

Last Updated:

Views: 6154

Rating: 4.1 / 5 (72 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Arline Emard IV

Birthday: 1996-07-10

Address: 8912 Hintz Shore, West Louie, AZ 69363-0747

Phone: +13454700762376

Job: Administration Technician

Hobby: Paintball, Horseback riding, Cycling, Running, Macrame, Playing musical instruments, Soapmaking

Introduction: My name is Arline Emard IV, I am a cheerful, gorgeous, colorful, joyous, excited, super, inquisitive person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.